Navigation
Malteser Brühl-Wesseling

Integrationsarbeit in Zeiten von Corona: Online-Bewerbungstraining und Videosprechzeiten 

Auch in der Integrationsarbeit sind die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zu spüren. So fehlt vielen Teilnehmenden des Integrationsdienstes wegen der Kontaktbeschränkungen unter anderem der direkte Austausch. Die Malteser haben daher ihrer Angebote im Integrationsbereich angepasst.   

17.04.2020
Vielen Deutschlernenden fehlt wegen der Kontaktbeschränkungen unter anderem der direkte Austausch mit Muttersprachlern, wie hier im EDV Kurs. Die Malteser bieten daher viele ihrer Angebote im Integrationsbereich digital an. Foto: Stephanie von Waldstein

Das Bewerbungstraining des Integrationsdienstes in Wesseling wird derzeit digital angeboten. Zudem bieten die Koordinatorinnen des Integrationsdienstes Julia Lücke und Katerina Risvani Videosprechzeiten für Interessierte an, die sehr gut genutzt werden. „Auch das Bedürfnis zu helfen ist bei unseren Teilnehmenden groß,“ weiß Julia Lücke. So unterstützen sich Integrationslotsen und Geflüchtete gegenseitig. Zu Ostern gab es zudem als kleine Überraschung und Dank für jeden ehrenamtlichen Integrationslotsen einen Blumengruß nach Hause.   

Die Mobilteams aus der Flüchtlingsbetreuung in Wesseling sowie in Bornheim und Rheinbach stehen weiterhin allen Klienten zur Verfügung, derzeit per Telefon und Email. Vom Homeoffice aus werden alle Anliegen und Fragen der Geflüchteten in vollem Umfang betreut und auch die Kommunikation mit den Behörden ist per Email und Telefon gesichert. 

„Die Malteser Mobilteams unterstützen die Kommunen in ihrer Integrationsarbeit. Sie sind Bindeglied zwischen der städtischen Sozialarbeit und den Geflüchteten vor Ort. Die Mitarbeitenden der Mobilteams blicken meist selbst auf eine Migrationsgeschichte zurück und kennen die kulturellen Hintergründe der Geflüchteten. Sie leisten durch ihre professionelle Betreuung einen wichtigen Beitrag dazu, dass Geflüchtete vor Ort Fuß fassen können,“ erklärt Hannah Reyle, Referentin Flüchtlingshilfe der Malteser im Erzbistum Köln.

„Wir möchten trotz Kontaktverbot und Stillstand des öffentlichen Lebens, den Menschen so nah wie möglich bleiben. Gerade die Integrationsarbeit ist ein Bereich, der Menschen zusammenbringt und wo der Austausch unter einander besonders wichtig ist. Um unsere Angebote in diesen ungewöhnlichen Zeiten aufrecht zu erhalten, bieten wir unsere Angebote z.B. in digitaler Form an,“ erklärt Alexander Malešević, Projektleiter Integration bei den Maltesern im Erzbistum Köln. 

Wenn auch Sie sich im Rahmen der Malteser Integrationsdienste in Wesseling einbringen bzw. die Angebote nutzen möchten, melden Sie sich gerne bei Julia Lücke (Telefon 0171 7715243, E-Mail julia.luecke@malteser.org) oder Katerina Risvani (Telefon 0170 5956667, E-Mail Katerina.Risvani@malteser.org). 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601931201210697  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7