Navigation
Malteser Brühl-Wesseling

Mobiler Einkaufswagen: Einkaufsservice geht auch nach Corona weiter und sucht Verstärkung 

Die Malteser in Brühl-Wesseling hatten gerade den für Seniorinnen und Senioren kostenlosen Dienst, den „Mobilen Einkaufswagen“ vorgestellt, als die wegen der Corona-Pandemie vorgeschriebene Schutzmaßnahmen den Start des neuen Dienstes in der geplanten Form unmöglich machten. Kurzerhand haben die Helferinnen und Helfer stattdessen einen Einkaufsservice angeboten, um die Menschen in Brühl und Wesseling zu unterstützen, die zur Risikogruppe gehören.

09.06.2020
Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer planen und organisieren die Einkaufsfahrten mit älteren oder mobil eingeschränkten Menschen, die zwar noch zu Hause wohnen, sich aber nicht mehr selbstständig versorgen können. Sie begleiten und unterstützen während der Fahrt in den Supermarkt, sowie beim Einkauf und bringen die Teilnehmenden und ihre Einkäufe auch wieder zurück nach Hause. Foto: Malteser
Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer planen und organisieren die Einkaufsfahrten mit älteren oder mobil eingeschränkten Menschen, die zwar noch zu Hause wohnen, sich aber nicht mehr selbstständig versorgen können. Sie begleiten und unterstützen während der Fahrt in den Supermarkt, sowie beim Einkauf und bringen die Teilnehmenden und ihre Einkäufe auch wieder zurück nach Hause. Foto: Malteser

Der Einkaufsservice soll auch nach Corona weitergehen. Dann möchten wir jedoch planmäßig mit dem „Mobilen Einkaufswagen“ ältere Menschen beim gemeinsamen Einkaufen begleiten. Dafür werden jetzt weitere Ehrenamtliche gesucht.  

Das Angebot des „Mobilen Einkaufswagen“ ist für ältere Menschen aus Brühl und Wesseling, die ihre Einkäufe auch in betagterem Alter und trotz mobiler Einschränkung noch selbstständig vornehmen möchten. „Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer holen die Gäste zu Hause ab und fahren mit ihnen in Gruppen von etwa 3 bis 4 Personen gemeinsam zu einem Vollsortimenter. Dort unterstützen wir beim Einkaufen und bringen danach alle Gäste und deren Einkäufe zurück nach Hause. Auch ein Besuch im angrenzenden Café ist möglich,“ erklärt Angelika Kallies, die den Dienst gemeinsam mit Eva Maria Gips ehrenamtlich leitet. So erhalten die Menschen zum einen Unterstützung beim bisher oft beschwerlichen Einkauf und können sich zudem mit den anderen Gästen und den Ehrenamtlichen austauschen. 

„Der Einkaufsdienst war und ist eine gute Möglichkeit die Menschen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und wird nach Möglichkeit auch noch weitergeführt, solange er gebraucht wird. Viele Menschen, für die wir in den letzten Wochen einkaufen waren, freuen sich aber schon, bald auch mit uns zusammen einkaufen zu gehen, selbst durch die Regale zu schauen und auszuwählen, was im Einkaufskorb landet“, erklärt Kallies. Um gleich starten zu können, sobald der Dienst wieder freigegeben ist, suchen wir jetzt weitere Ehrenamtliche, die Freude daran haben, andere Menschen in ihrer Eigenständigkeit zu unterstützen, als Fahrerin oder Fahrer des „Mobilen Einkaufswagens“ oder auch als Begleitperson.

Wer den seniorengerechten Kleinbus fahren möchte, muss einen Führerschein Klasse B vorweisen können. Weitere Voraussetzungen gibt es nicht. Jeder der ein freundliches Wesen hat und gerne ältere Menschen unterstützen möchte ist herzlich willkommen. Kerstin Fischer, Referentin Soziales Ehrenamt bei den Maltesern im Erzbistum Köln bereitet die Ehrenamtlichen vor ihrem Einsatz im „mobilen Einkaufswagen“ auf ihre Tätigkeit vor. Die Helferinnen und Helfer werden durch die Malteser geschult und erhalten einen kostenfreien Erste-Hilfe-Kurs und natürlich Versicherungsschutz sowie volle Kostenerstattung. 
 
Wenn Sie sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit im „Mobilen Einkaufswagen“ bzw. im Einkaufsservice interessieren oder Nachfragen haben, nehmen Sie bitte gerne Kontakt auf zu Kerstin Fischer, Telefon 02242 922 0417, E-Mail soziales.ehrenamt.dgs.koeln(at)malteser(dot)org

Weiterführende Informationen zum Mobilen Einkaufswagen [...]
 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE26370601931201210697  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7